0 73 91 - 5 87 99 25

Zahnschmuck

Zahnschmuck

Zahnschmuck

Zahnschmuck ist der Oberbegriff für eine Vielzahl von untschiedlichen Zahnverzierungen, die zum Teil stark von der jeweiligen Mode bestimmt werden. Zum Zahnschmuck gehören die sogenannten Twinkles (Brillies), die Dazzler und die Grills.

Auch künstliche Zahnkronen können in manchen Fällen als Zahnschmuck in Frage kommen. In manchen Ländern Osteuropas gelten zum Beispiel unverblendete Goldkronen noch als Zeichen von Reichtum.

Als Twinkles (to twinkle – „blitzen“) oder Brillies bezeichnet man Zahnschmuck bei dem Rubine, Diamanten oder die Edelsteinimitation Strass auf die Zahnoberfläche aufgeklebt werden.

Dazzler (to dazzle – „blenden“) bestehen hingegen aus einer dünnen Goldfolie.

Befestigung

Twinkles und Dazzler werden, ähnlich wie Brackets in der Kieferorthopädie, mit Hilfe der Säure-Ätztechnik (Aufrauung der Oberfläche des Zahnschmelzes durch Ätzen mit Phosphorsäure) mit einem Kompositharz auf den Zahn geklebt (Bonding). Bei fachgerechter Befestigung können sie ohne bleibende Schäden an den Zähnen wieder entfernt werden

Grills werden individuell mit Hilfe einer Abformung hergestellt und dann eingegliedert.