0 73 91 - 5 87 99 25

M – ZAHNLEXIKON

Mandibula

Unterkiefer

 

Maxilla

Oberkiefer

 

Mesial

Lagebezeichnung im Mund: zur Mitte hin

 

Metallkeramik

Keramik zur Verblendung von Metallgerüsten

 

Milchzähne

Die ersten 20 Zähne. Sie werden zwischen dem 5. bis 13. Lebensjahr durch die bleibenden Zähne ersetzt und ergänzt und dienen bis zu diesem Zeitpunkt als Platzhalter für die Neuen.

 

Mind-machines

Elektronisch gesteuerte Programme, die mittels einer Leuchtdioden-Brille einen hypnoiden Zustand erzeugen

 

Modellgussprothese

Herausnehmbarer Zahnersatz auf Metallbasis, der mit Klammern an Zähnen befestigt wird

 

Molaren

Backenzähne, umgangssprachlich Mahlzähne genannt. Endziffern 4 – 5: Prämolaren, 6 – 8: Molaren

 

Mucosa

Schleimhaut

 

Mundgeruch

Schlechter Geruch aus dem Mund, verursacht durch defekte Zähne, fehlende Mundpflege, Entzündungen, Essgewohnheite,; kann aber auch eine Entzündung der Mandeln oder Ursache von Lungen-, Magen- und Darmleiden sein.

 

Mundhygiene

Häusliche Zahnpflege mit Zahnbürsten, -seide, Mundspüllösungen etc.

 

Mundtrockenheit

Mangel an Speichelfluss, Xerostomie. Kann als Begleiterscheinung von Erkrankungen auftreten, aber auch durch Medikamente wie blutdrucksenkende Mittel und Psychopharmaka hervorgerufen werden oder durch Bestrahlung der Speicheldrüsen entstehen. Weil die Remineralisation der Zahnhartsubstanzen durch den Speichel unterbunden ist, zeigen Patienten mit reduziertem Speichelfluss – bei entsprechender Ernährung – einen so rapiden Karieszuwachs, dass nur eine besonders intensive prophylaktische Betreuung einen völligen Zusammenbruch des Gebisses verhindern kann.