0 73 91 - 5 87 99 25
Zähne richtig pflegen

Einsatz von Zahnseide

Mit einer Zahnbürste erreicht man nur etwa 70% der Zahnoberfläche. Der Raum zwischen den Zähnen (Interdentalraum) kann von ihr nicht vollständig erfasst werden. Für ein optimales Ergebnis der Mundhygiene sollte man deshalb die Zahnzwischenräume zusätzlich mit Zahnseide reinigen. Dabei entfernt man Beläge und Speisereste zwischen den Zähnen und beugt so Karies sowie Zahnfleischerkrankungen vor.

Wie reinige ich die Zahnzwischenräume?

  • Nehmen sie etwa 30 cm der Zahnseide und wickeln sie diese um den linken Zeigefinger.
  • Wickeln sie nun die restliche Zahnseide um den rechten Zeigefinger. Beim Benutzen der Seide nimmt dieser Finger die verbrauchte Seide auf.
  • Drücken sie die Seide zwischen Daumen und Zeigefinger.
  • Die eigentliche „Putzstrecke sollte etwa 3 cm lang sein und unter Spannung gehalten werden.
  • Mit einer sanften hin und her Bewegung lassen sie nun die Seide an einer Zahnkante entlang gleiten.
  • Die Seide darf dabei nicht mit Gewalt zwischen die Zähne gezogen werden.
  • Wenn die Seide den Zahnfleischrand erreicht, wechseln sie zu Kante des nächsten Zahnes.
  • Drücken sie die Seide immer nur leicht gegen den Zahn.
  • Wiederholen sie dies bei allen Zahnzwischenräumen.
  • Vergessen sie dabei nicht die Rückseite des letzten Backenzahnes.

Es ist hilfreich beim Einsatz der Zahnseide einem regelmäßigen Muster zu folgen. Fangen sie zum Beispiel oben an und arbeiten sie sich von links nach rechts durch. Dann wechseln sie zur unteren Zahnreihe und bewegen sie sich ebenfalls von links nach rechts. Auf diese Weise wird kein Zahn aus Versehen übersehen.

Für die Reinigung von Spangen, Implantaten und Brücken oder auch sonstigem Zahnersatz ist die Superzahnseide oder auch „Superfloss“ genannte Zahnseide besonders gut geeignet. Sie besitzt einen verstärkten Anfang an der Einfädelhilfe, sowie einen flauschigen Mittelbereich und ist so optimal für die Bedürfnisse von kieferorthopädischen Patienten ausgerüstet.

Können die Zähne bei der Reinigung mit Zahnseide bluten?

Ihr Zahnfleisch kann die ersten 5 bis 6 Tage der Reinigung zu Blutungen neigen. Wenn die Plaque jedoch entfernt wurde sollte dies wieder aufhören. Wenn die Blutungen anhalten, sollten sie unbeding einen Zahnarzt konsultieren. Möglicherweise wird die Zahnseide falsch angewendet. Möglicherweise liegt aber auch eine Erkrankung des Zahnfleisches vor oder die Zähne müssen einer professionellen Zahnreinigung unterzogen werden.

Was kann ich tun wenn die Anwendung von Zahnseide Probleme bereitet?

Es gibt auch Zahnseidehalter oder bestimmte Hilfsmittel für die Anwendung von Zahnseide. Ihr Zahnarzt oder die Prophylaxeassistentin wird ihnen gerne die Anwendung erklären.

weitere Informationen zum Thema Zahnseide: